Für den Prestel Verlag schrieb Julia über Berliner Mode. Sowie über Foodblogger. Was wieder einmal klar macht, dass Mode und Essen fantastisch einhergehen.

RockRed.png
 

Berlin Fashion

Prestel Verlag, im Frühjahr 2014: Berliner Mode ist vor allem: vielschichtig. Diese Diversität repräsentiert auch Berlin Fashion. Mit 25 Label-Porträts und 15 Stil-Interviews, aber auch mit theoretischen Abhandlungen namhafter Modejournalisten zu den verschiedenen Aspekten der Hauptstadtmode - von der Geschichte bis zur Förderung - und, zuletzt, einem ausführlichen Shopping-, Blog- und Magazinguide. Ein umfassender Begleiter für den nächsten Berlin oder aber zum Blättern für zu Hause.

 
 
Einig ist man sich in jedem Fall darüber, dass Julia Stelzner ein fundiertes und unterhaltsames Sammelwerk zum Ist-Zustand der Berliner Modeszene gelungen ist. In knackigen Kurzporträts und wunderbar gelayouteten Bildstrecken zeigt Stelzner die Macher und Geschichten hinter den Haupstadt-Labels.
— Huffington Post vom 14.04.2014
 
Berlin has its very own style, just like any other mega city around the world. If there is a fashion mecca in Germany, it is Berlin. Berlin Fashion is a great book to get a glimpse of which brands to know, where the best stores are, and to read interviews with people who know what is going on in the fashion scene of Germany’s capital.
— theculturetrip.com vom 24.04.2017
 
 
 
 
 

Wie wir kochen

Prestel Verlag, im Herbst 2017: Gutes Essen ist eine Leidenschaft, die immer mehr Menschen begeistert. Und nicht wenigen von ihnen ist es ein Bedürfnis, ihre kulinarischen Highlights mit anderen zu teilen – im besten Fall über einen Foodblog, der neben appetitlichen Fotos verschiedenster Köstlichkeiten auch gleich die Rezepte zum Nachkochen präsentiert. Allein im deutschsprachigen Raum gibt es weit über 1.000 dieser digitalen Kochstudios, die mit ihren Ideen für mehr Genuss und Vielfalt auf dem Teller sorgen. Für alle, die sich im dichten Foodblog-Dschungel mehr Orientierung wünschen, hat Julia Stelzner einen hilfreichen Wegweiser konzipiert: In ihrem persönlichen Best-of stellt die Journalistin 27 Blogs und ihre Macher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vor, die besonders spannende und innovative Kreationen kredenzen. Die bekennenden Foodies verraten ihre persönlichen Küchengeheimnisse und dazu gibt es natürlich eine handverlesene Auswahl an Rezepten – darunter auch solche, die nicht im Internet zu finden sind, und viele davon vegetarisch.

 
 
Dieses Buch würdigt 27 besonders gute Foodblogs aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg. Nicht die schrillsten oder mit der größten Reichweite sondern einige der besten, die durch ihr Niveau auffallen, nicht durch bloße Selbstdarstellung. Dieses Buch zeigt also offline auf Papier, was eigentlich online zuhause ist. Und das auf schöne Weise. Unaufgeregt, persönlich, informativ.
— via kaisergranat.com
 
Für ihr Buch Wie wir kochen hat Julia Stelzner ein persönliches Best-of der deutschen Foodblogs vorgelegt und bei den Bloggern nachgefragt: Welches Rezept ist euer All-Time-Blog-Favorit? Gleichzeitig hat die Journalistin darum gebeten, ein neues Rezept speziell für ihre Leser zu kreieren. 54 Rezepte, davon 27 bisher unveröffentlicht, hat sie zusammengetragen - ein buntes Potpourri aus Vor-, Haupt- und Nachspeisen.
— via Laviva